Dienstag, 30. Dezember 2008

Still Down Under!!!!

Wie schnell die Zeit doch vergeht, wenn ich mir angucke von wann meiner letzter Eintrag is ... tztzt
Aber bis vor knapp 10 Tagen war ich noch hart am arbeiten :)!!!
Nein ihr habt schon richtig gehoert! Ich habe es tatsaechlich nach fast drei Monaten nur reisen ca. acht Wochen in einem kleinen Oertchen in der Naehe von Melbourne ausgehalten. Obwohl ausgehalten nicht wirklich das richtige Wort is, da es schon ne sehr schoene Zeit in Emerald war!
Dank den Leuten und meiner wundervollen Arbeit dort :)!
Denn nach meinem bemerkenswerten Cleaning Job und meiner Arbeit auf dem Rummel habe ich jetzt doch endlich Farmluft geschnuppert :) - und zwar auf einer ROSENFARM :)
War jedoch nich so die schwere Arbeit und auch sehr abwechslungsreich! Folglich mit der Arbeit hab ich echt nen Gluecksgriff getan, da ich auch im Gegensatz zu den anderen relativ gut verdient habe!
Mein Arbeitsalltag in Emerald wurde auch schnell zur Routine und ich wusste schnell wie was gemacht wurde und wurde herzlich von der Familie und drei anderen Frauen, die da noch gearbeitet haben, aufgenommen.
Morgens varierte meine Arbeit dann noch zwischen Unkraut jaehten, sprayen, disbutten (Bedeutet: wenn die Rose zwei Koepfe hat, wird der geschlossenere abgebrochen) und kleineren Arbeiten, die gerade anfielen. Nachmittags wurden die Rosen, die morgens gepflueckt wurden, dann nach der Laenge sortiert, zugeschnitten und immer jeweils zu zehnt zusammen gebunden. Inzwischen kenn ich dann doch jetzt einige Rosen beim Namen ^^, aber es ist noch nicht so das ich sie nicht mehr sehen kann ;)

Nach einem langen Arbeitstag von 7 Uhr morgens bis manchmal sogar 6 Uhr abends hat man sich dann aber doch schon riesig aufs Hostel/Bett gefreut und umso mehr aufs Wochenende!! Denn da wurd dann ordentlich gefeiert, geshoppt und gechillt!
Und das im wahrsten Sinne!! Sobald am Freitag alle vom einkaufen wieder da waren, war die Musik an und der Alkohol auf dem Tisch ... :)
So gingen die Wochenenden, die immer viiiieeeel zu kurz waren, dann aber auch schnell rum und jeder aergerte sich schon am Sonntag morgen, das man am naechsten Tag wieder frueh aufstehen muss ^^

ahaha Internet zeit schon fast wiederrum ...
In den naechsten Tagen folgt aufjedenfall noch ein ausfuehrlicher Bericht ueber den Weg von Melbourne nach Sydney ueber Canberra und Weihnachten in Sydney!!!

Ganz liebe Gruesse
*Anna*

Und ich wuensche allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2009!!!
Feiert ordentlich!!!!

Freitag, 24. Oktober 2008

Melbourneeee

Seit Montag frueh bin ich dann jetzt doch schon in Melbourne! Die Reise von Alice Springs nach Adelaide war nicht so spannend bis auf unsere Uebernachtungsstation in Cooper Pedy, wo wir alle selbst mal erleben durften wie es ist unter der Erde zu schlafen! Also ich muss schon sagen im Gegensatz zu draussen ist es da unten sehr kuehl, aber auch sehr dunkel!
Damit ihr euch das ganze aber auch gut vorstellen koennt erzaehl ich mal nen bisschen zu Cooper Pedy. Cooper Pedy liegt auf der Strecke von Alice Springs nach Adelaide ungefaehr in der Mitte, dass heisst mitten in der Wueste. Dementsprechend heiss und super trocken ist es da auch und das Wasser ist super teuer! Bekannt wurde Cooper Pedy durch seine Opale die man ringsum die Stadt abbaut und wenn man mal einen gefunden hat, hat man aufjedenfall fuer einige Zeit ausgesorgt. Na ja das ganze hat auch sehr viel mit Glueck zu tun und seeeehr viele scheitern auch und verlieren nur ne Menge an Geld! Ich persoenlich finde Opale jetzt nicht so schoen, aber das liegt ja auch im Auge des Betrachters! Viel zu sehen gibt es in der Stadt selbst nicht. Dort angekommen haben wir ne kleine Fuehrung durch ein kleines Opal Museum gemacht und danach hatten wir Freizeit und konnten uns auf eigene Faust umgucken. Bis es dann Abends was zu essen gab und uns verkuendet wurde das wir am naechsten morgen schon um halb Vier! weiterwollen!
Die Nacht unter der Erde war ganz angenehm nur das fruehe Aufstehen haette nich sein muessen ^^.
Ab Cooper Pedy sind wir dann auch bis Adelaide durchgefahren, wo wir dann auch ungefaehr um 4 ankamen und ich hatte so noch 4 Stunden in Adelaide bis mein Bus nach Melbourne abfuhr! In der Zeit habe ich mich dann mit Laura getroffen die ein paar Tage frueher Richtung Adelaide losgefahren ist!
War aufjedenfall mal wieder schoen durch Adelaide zu spazieren man vergisst dich sehr schnell sher viel ...
Am Montag morgen nach der naechste langen Busfahrt bin ich dann doch sehr geraedert in Melbourne angekommen.
Gegen Mittag konnte ich dann auch einchecken und Nachmittags habe ich mir dann auch sofort mit Resi und Judith Melbourne von oben angeguckt! Auch mal wieder schoen in einer richtigen Grossstadt zu sein :)!
Die letzten Tage war ich dann noch im Melnourne Museum, die Stadt angucken und am St Kilda Beach.
Nebenbei war ich dann noch auf Jobsuche hab aber auch schnell beschlossen, dass das hier in Melbourne nich so schnell was geben kann. Und da ich zwei Maedchen kennengelernt habe, die nen Auto haben und ab morgen auf Jobsuche aufem Land gehen wollen, hab ich mich denen quasi gleich mal angeschlossen!
Also mal gucken wo mich der Wind bzw die Arbeit ^^ diesmal hinweht!
Liebe Gruesse aus Melbourne
*Anna*

Freitag, 17. Oktober 2008

Ein ganz anderer Staat - Northern Territory

Inzwischen bin ich in der Wuestenstadt Alice Springs und habe schon die naechste Tour -diesmal um den Ayers Rock etc. - hinter mir.
Meine letzten Tage in Perth waren noch super schoen und der Abschied fiel mir doch etwas schwer ^^ - da Perth eine tolle Stadt ist und ich da nette Leute kennengelernt habe! Vorallem aber konnte man da auch gut feiern :) - so war am Freitag Abend noch Piratenparty in unserem Hostel und danach gings noch mit dem Partybus in einen Club, wo man fuer 10 Dollar frei saufen konnte!! Nicht gerade gut um Geld zu sparen aber machste nix ^^ ...
Am Samstag sind noch 3 Bekannte aus Adelaide angereist und wir haben zusammen Fremantle erkundet, da mir gesagt wurde wenn man in Perth is muss man Fremantle gesehen haben und so wurd das doch glatt mal noch an meinem letzten Tag in Perth gemacht!
Am naechsten Tag gings dann mit dem Flugzeug auf nach Alice Springs, dem Roten Zentrum Australiens :)!
Hier habe ich dann von Montag bis Mittwoch einen Drei Tages Trip gemacht um den Ayers Rock, die Olgas und den Kings Canyon zu sehen!
Der erste Tag war dann auch gleich mal der anstrengendste! Da war der erste Stop der Kings Canyon und wir sind da drei Stunden in der Mittagshitze herumgelaufen bzw eher herumgeklettert! Oh man waren wir hinterher alle fertig, ich bin quasi nur noch zum Wasser gelaufen! Denn eigentlich soll man ja in einer Stunde einen Liter trinken, tja Anna hatte fuer drei Stunden dann mal ne 650ml Flasche mit und man konnte die Flache nirgendwo auf dem Weg auffuellen :(. Aber ich habe es ueberstanden. Und abends sassen wir dann alle zusammen am Lagerfeuer und die Anstrengung des Tages war fast vergessen. Denn leider hatten wir den ersten Abend keine Moeglichkeit zu duschen, da wir mitten im Bush gecampt haben :(. Na ja da aber alle so gut gerochen haben, war das dann auch nich weiter so schlimm ...
Am naechsten Morgen hiess es dann um 5.00 Uhr aufstehen und nach einem kurzen Fruehstueck ging es dann in Richtung Olgas (Kata Tjuta) weiter. Dort sind wir dann auch erstmal wieder so 2 Stunden durch die Gegend geklettert, allerdings war das bei weitem nicht so anstrengend wie den Tag davor und es gab Wasserstationen auf dem Weg um seine Flasche aufzufuellen :). Nachdem wir das geschafft hatten, konnten wir in dem Aboriginal Cultural Centre auch unser Wissen - und nicht nur unsere Fitness - ueber die Aboriginies und den Uluru auffrischen. Bevor es dann zum Sunset over Uluru ging, sind wir noch einen kurzen Teil des Base Walks des Ayers Rock abgelaufen und unser Tour Guide hat uns nen bisschen was zu der Bedeutung verschiedener Hoehlen erzaehlt!
Danach konnten wir dann mehr oder weniger den Sonnenuntergang am Ayers Rock geniessen, mehr oder weniger nur weil innerhalb weniger Minuten alles voller Busse mit Touristen war und ungefaehr jeder ein Foto machen wollte!
Nach unserem Dinner ging es dann endlich zum Ayers Rock Campground wo sich alle nur auf die Duschen freuten :)!
Am naechsten Morgen haben wir dann nochmal das gleicher Spektakel vom Abend davor nur diesmal mit dem Sonnenaufgang erlebt! Wieder alles voll Touristen und wieder wurde der Rock nur etwas heller und roeter (den letzten Abend natuerlich genau umgekehrt, da wurde er immer dunkler). Den Vormittag ueber haben dann alle den ganzen Uluru Base Walk gemacht , da der Uluru Climb gesperrt war.
Der war uebrigens der entspannendste Walk von allen ^^!
Als der letzte Walk dann auch beendet war, ging es zurueck in Richtung Alice Springs! Dort sind wir dann auch so Nachmittags um 5 angekommen und haben uns aber dann um acht alle nochmal in der Toddy's Bar zum Dinner getroffen.
Auf der Tour selbst hab ich drei Maedchen kennengelernt, von denen zwei in meinem Hostel waren. Am naechsten Tag haben wir uns dann auch noch mal alles zusammen getroffen und abends hab ich mit den zwei Maedchen aus meinem Hostel noch lecker gekocht - ausnahmsweise mal kein Fertiggericht ^^.
Morgen gehts dann weiter nach Adelaide mit einer Uebernachtung in Coober Pedy und von Adelaide werde ich wahrscheinlich sofort weiter nach Melbourne fahren, um dort dann endlich mal auf Arbeitssuche zugehen!!!
Das wird naemlich auch bald mal wieder Zeit ^^.
Hoffe euch gehts allen gut! Ganz liebe Gruesse an alle!
*Anna*

Freitag, 10. Oktober 2008

Surprise! Surprise!

Meine erste Tour von Perth nach Monkey Mia ging gar nicht am Dienstag los sondern am MONTAG! Ich habe naemlich immer auf den Reiseplan geguckt, den ich bei Backpackers World Travel gemacht habe, aber nie auf mein Travel Voucher - denn der urspruengliche Plan am Dienstag loszufahren war nicht realisierbar und so haben wir fuer Montag gebucht, das aber nicht im Plan geaendert ...
Folglich wunderte ich mich am Montag morgen, warum mich jemand um kurz nach sieben anruft ?! Nach dem zweiten Anruf schreckte ich dann aus dem Bett hoch und habe in meinem Rucksack nach den Reiseunterlagen gesucht - tja die Tour startete wirklich am Montag. Ich also so schnell wie moeglich den Tour Guide zurueckgerufen, ihm alles erklaert und er ist zum Glueck dann wieder umgekehrt. So habe ich dann einfach alle meine Sachen in meinen Rucksack geschmissen und bin so schnell wie moeglich rausgekommen. Sehr sehr peinlich - dank mir startete die Tour dann auch mal ueber ne Stunde spaeter ...
So fing der erste Tag der Tour fuer mich doch etwas schleppend (war am Abend vorher noch mit Freunden im Biergarten ^^) und sehr unorganisiert (kein Schlafsack, keine Sonnenbrille, nichts zu trinken ...) an! Aber hauptsache ich habe die Tour nicht verpasst!!!
Denn schon am ersten Tag hielten wir bei Pinnacle Desert und sind da so nen bisschen rumgegangen und haben uns alles angeguckt! Pinnacle Desert ist halt so ne Wueste in der mehrer grosse Steinsaeulen stehen, nicht so abwechselungsreich aber aufjedenfall beeindruckend!
Danach gabs dann Lunch am Strand :)! Gut gestaerkt sind wir dann bis zu unserem ersten Uebernachtungsort Kalbarri durchgefahren.
Am naechsten Morgen gings dann auch frueh los Richtung Kalbarri National Park, wo wir doch ziemlich viel klettern mussten, was ich nicht erwartet haette ^^
Aber ich habs heile ueberstanden und bin von keinem Stein abgerutscht :)!
Und wir hatten am Ende ne superschoene Aussicht auf den Z Bend Gorge und haben auch noch Natures Window gesehen! Und der Vormittag war dann auch schon wieder rum ...
Den Nachmittag sind wir dann wieder die ganze Zeit (natuerlich immer mit kleinen Stops) bis nach Monkey Mia gefahren!
Dort haben wir im Monkey Mia Resort direkt am Strand uebernachtet! Super schoen! Wie im Urlaub halt ;).
Und damit ich auch ja nicht die Delphine verpassen bin ich am naechsten tag so frueh wie moeglich aufgestanden - halb sechs! Im Endeffekt war die Delphin Fuetterung dann doch erst um halb acht. Aber ich hab sie nicht verpasst und ich stand ganz vorne obwohl der am ganzen Strand entlang Leute standen, bestimmt um die 100 ... Das ist schon etwas disgusting, da eine so grosse Touristenattraktion draus zu machen, aber die es ist auch beeindruckend wie nah dir die Tiere kommen :). Es waren ungefaehr 6 Delphine am Strand und ein 5 Wochen altes Baby :)!
Streicheln konnte ich sie leider nicht, aber es war auch so nen Erlebnis Delphinen in ihrer freien Wildbahn so nah zukommen.
Danach sind wir dann noch mit einem Katamaran gesegelt und ich hab boom netting gemacht. Dass heisst hinten am Boot im Wasser war so ein Netz aufgespannt, was ins Wasser ging, da setzt man sich dann rein- wenn das Boot noch langsam faehrt isses ganz angenehm, aber umso schneller es wird umso anstrengender wirds sich da festzuhalten ^^. Und wir haben vom Boot auch Dugongs, Delphine und ein Schildkroete gesehen!
Nach dem Mittagessen haben wir uns dann auch auf den Weg zurueck nach Perth gemacht! Auf der Fahrt zu unserem Farmstay haben wir dann noch kurz am Shell Beach und Eagle Bluff gehalten!
Am naechsten Tag war ich dann tatsaechlich noch in einem ANDEREN LAND :)! Super lustig! Da gibs doch hier in Australien eine Province die unabhaengig ist! Sie nennt sich die Hutt River Province und ich habe jetzt auch einen neuen Stempel in meinem Reisepass :)! Der Mann/der Prince der sich sein Land erkaempft hat, ist inzwischen auch schon ueber siebzig und die Population betraegt auch nur 12 Personen. Aber die Hutt River Province - die im Prinzip nur ne Farm ist - hat eine eigense Post Office, ein Government House, eine Church, einen Souvenir Shop und eine Pyramide aus Wellblech in die man sich reinsetzne kann und Energie tanken kann ^^! Sowas von strange das ganze ...
Ausserdem hatte ich den Vormittag noch eine Schlange auf dem Arm und habe Sand Boarding ausprobiert :)!
Also alles in allem habe ich die letzten vier Tage auf der Tour viel erlebt und gesehen! Und ich bin sehr froh das ich die nicht verpasst habe :)!
Heute habe ich dann auch schon alle Vorbereitungen fuer Alice Springs getroffen! Und ich muss unbedingt nach Kings Park und Fremantle bevor ich dann Sonntag nach Alice Srpings fliege - das Abflugdatum habe ich bis jez jeden Tag gecheckt ;)!
Liebe Gruesse an euch
*Anna*

Sonntag, 5. Oktober 2008

Zweite Agricultural Show hinter mir :)!!!

So schnell geht das ^^! Da hab ich in meinem letzten Eintrag noch davon geschrieben das ich fast die Show in Adelaide geschafft habe und hab jetzt schon die zweite in Perth hinter mir!
Diesmal bin ich auch nicht ganz so fertig wie das letzte Mal! Denn nach der Show in Adelaide war ich dann doch ziemlich krank! Nach dem letzten Tag hatte ich keine Stimme mehr, Husten, Schnupfen und Fieber! Das hiess leider auch das die "Abschiedsfeier" an dem Sonntag abend fuer mich ohne Alkohol stand fand :(, aber mitgefeiert wurde trotzdem so gut es ging und der Abend war noch super lustig. Leider sind am naechsten Abend dann die meisten abgereist, nach Melbourne zu der naechsten Show! Danach war die Zeit im Hostel mit 16 Leuten weniger doch sehr still. So wie Adelaide an sich auch ist! Fuer eine Millionenstadt war es da wirklich sehr ruhig und du musstest lange Strecken zuruecklegen um verschiedene Plaetze zu erreichen bzw auch um die "Innenstadt" zu erreichen.
Also hab ich nachdem ich auch wieder einigermassen gesund war, erstmal meinen Flug nach Perth gebucht :)! Fuer Samstag Mittag :)!
Bis dahin habe ich mir dann noch die Stadt angeguckt/kennengelernt und war an meinem letzten Abend in Adelaide dann auch noch direkt auf einem Konzert - zu dem mich Ronnie (eine australische Saengerin) eingeladen hat. So hatte ich die Gelegenheit sie einmal persoenlich kennenzulernen und nebenbei noch live einer australischen Band zu lauschen :)! War ein total witziger Abend mit den ganzen einheimischen Leuten und da fuer mich eh schon feststand das ich wieder nach Adelaide zurueckkomme, wusste ich spaetestens da sicher, dass ich wieder zurueckkomme :). Immerhin muss ich unbedingt noch nach Kangaroo Island :)!
Am Samstag bin ich dann zusammen mit einem anderem Deutschen aus dem Hostel nach Perth geflogen - allerdings bin ich da noch mit dem Gedanken nach Perth gekommen laenger hier zu bleiben und nicht wieder auf der Show zu arbeiten ...
So schnell kann sich das alles aendern ^^
Nachdem ich dann eine Woche "Urlaub" in Perth gemacht habe (lange schlafen, alle Sehenswuerdigkeiten angucken und sogar einen Abend mit zwei anderen Maedchen, die ich hier kennengelernt habe, Kartoffeln, Fischstaebchen etc. gekocht - keine Nudeln ^^), ging es dann am Samstag den 27.9 wieder auf der Show los.
Diesmal war ich aber an einem Basketball Game, das um einiges groesser war als das Fishing Game und wo ein Mikrofon bei war! Das hiess das ich diesmal zwischendurch, wenn der eine mit dem ich gearbeitet habe und der das immer macht, nicht da war, die Leute auch durchs Mikrofon animiert habe zu spielen! So habe ich wenigstens meine Stimme nicht verloren, allerdings hab ich mich auch wie nen Marktschreier gefuehlt ^^!
Und gestern hatte ich dann meinen letzten Tag - war aber auch der laengste (von 10 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts)!! Dafuer hab ich auch nen schoenen Bonus gekriegt :)! Und jetzt wird erstmal drei Wochen wieder nicht gearbeitet, da ich fuer die naechste Zeit verschiedene Touren gebucht habe :)!
Die erste geht Dienstag los, da reise ich vier Tage lang die Westkueste bis Monkey Mia hoch! Und dort kann ich Delphine hautnah sehen und wenn ich Glueck habe sogar streicheln und fuettern :)! Dann gehts fuer zwei Tage nach Perth zurueck und am Sonntag fliege ich dann nach Alice Springs um mir endlich Ayers Rock anzugucken!
Was ja von Anfang an fuer mich feststand, das ich aufjedenfall Ayers Rock sehen will!! Danach gehts mit einer Uebernachtung in einer Stadt unter der Erde zurueck nach Adelaide ^^!
Und von da aus, mal gucken wo mich der Wind so hintreibt! Selbst wenn ich Plaene habe, kommt es ja doch meistens anders als geplant ... :)
Es bleibt immer spannend :)
Ganz liebe Gruesse aus Down Under!
*Anna*

Freitag, 12. September 2008

2 anstrengende Wochen ...
aber das Ende ist in Sicht ^^

Keine Panik noch bin ich nicht verschollen und auch noch halbwegs gesund und munter. Halbwegs nur, weil ein Rummel/die Royal Adelaide Show doch anstrengender ist als man denkt!
Aber erstmal von vorne: Seit meinem letzten Eintrag ist ja doch so einiges passiert!
Am 31.8 um drei Uhr morgen habe ich dann doch endlich Griffith verlassen und es ging mit dem Bus in Richtung Adelaide. Die Fahrt war nicht gerade spannend. Allerdings hatte ich total verplant das South Australia schon in einer anderen Zeitzone liegt. Da wird einem ja doch mal wieder klar wie gross Australien eigentlich ist und nun bin ich nur noch 7,5 Stunden plus von euch entfernt :)!
Im Hostel in Adelaide angekommen, bin ich dann auch sofort am ersten Tag auf eine grosse Truppe Deutsche getroffen. Um ehrlich zu sein: Das Hostel ist nicht sher gross und ueber die Haelfte ist hier Deutsch. Nicht gerade das Beste um mein Englisch zu verbessern, aber dafuer verstehen wir uns alle super und haben immer lustige Abende zusammen.
Montag mittag gings dann mit mehreren zum Showground um Arbeit zu suchen. Dabei ist fuer mich ein Probearbeitstermin rausgekommen, der dann auch gleich ein voller Erfolg war. So konnte ich am Freitag anfangen Music Merchandise zu verkaufen und zwischendurch auf ein 5 Monate altes Baby aufpassen (mit dem ich nur Deutsch reden durfte da die Mutter auch Deutsch ist ...).
Vorher bin ich allerdings noch von Dienstag bis Donnerstag auf einer Farm in den Flinders Ranges gewesen. Die gehoert dem Australier Tom und der veranstaltet immer so Touristentouren, dass heisst ich und ein Junge aus dem Hostel haben ihm geholfen die Betten zu waschen, staubzusaugen und zu wischen. Dafuer haben wir bei ihm Essen und Unterkunft umsonst gekriegt. Nebenbei habe ich noch was von der Umgebung gesehen, einen Schafsmarkt kennengelernt, wo Schafe versteigert wurden und ich hatte endlich wieder Kontakt zu Australiern :)!
Nach doch zwei sehr entsapnnenden Tagen, folgte dann die arbeit auf der Show. Die ersten vier Tage habe ich noch T-Shirts verkauft, allerdings war mein Chef so eine unangenehme Person, immer nur am meckern und am rumschreien (hat so natuerlich auch alle Kunden verscheucht) das ich mir dann fuer ab Dienstag eine neue Arbeit auf der Show gesucht habe. Jetzt arbeite ich nicht mehr in einem Center, sondern draussen auf der Kirmes an einem Fishing Game und muss die Leute/die Kinder zum spielen animieren etc. Am Ende des Tages hab ich zwar zwischendurch ein schlechtes Gewissen den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, aber bei meinem Spiel kriegt man wenigstens noch was und die Australier geben meistens auch gerne viel Geld da aus. Ausserdem bin ich ein armer Backpacker und brauche das Geld ^^. Sonst wuerde ich mich auch nich da 10-14 Stunden hinstellen und Sachen verkaufen.
Dank der Arbeit draussen und dem rumschreien Come on have go! hab ich inzwischen auch Halsschmerzen und bin Dauer muede, aber dafuer ist morgen der letzte Tag :)! Und am Sonntag abend ist grosse After Show Party hier im Hostel! Endlich wieder Freizeit, entspannen und feiern :)!!!
Naechste Woche gehts dann auch weiter Richtung Perth, entweder direkt oder mit Zwischenstop in einem Workin Hostel. Mal schaun ...
glg
*Anna*

Mittwoch, 27. August 2008

Es geht weiter :) ...

Jaaa genau, am Sonntag morgen um 2.30 Uhr werde ich nach Adelaide weiterfahren. Das Ticket ist schon gekauft und das Hostel gebucht und endlich gibts wieder was anderes zu sehen!
Allerdings hatte ich auch eine schoene Zeit in Griffith. Der Job war zwar nicht der beste, da ich immer morgens frueh raus musste und abends dann wenn alle Feierabend hatten noch ma raus musste, aber als Backpacker braucht man das Geld ;). Und wer weiss was in der naechsten Zeit noch fuer Jobs auf mich zukommen ^^.
Bis auf arbeiten und so Haushaltssachen wie einkaufen, waschen etc. ist unter der Woche nicht viel passiert.
Am Samstag waren wir (das ganze Haus) dann Griffith unsicher machen, sprich wir haben Party gemacht :). Und ich muss sagen, dafuer das Griffith nicht gerade gross ist, kann man hier aber gut feiern! Hier gibts irgendwie so 4 Clubs und wir waren in zwei von denen (Gimini & Area). Die Musik war voll mein Geschmack und es wurd erstmal schoen getanzt und abgefeiert bis der Arzt kam ;).
Sonntag wurd dann erst mal schoen ausgeschlafen, der einzige Tag in der Woche an dem das geht, da ich ja auch am Samstag morgen arbeiten muss/musste ...
So am fruehen Nachmittag sind Mel und ich dann zum Cocopara National Park gefahren, bzw ich bin gefahren :). Und es lief sogar sehr gut, bis auf das blinken hatte ich ueberhaupt keine Probleme links zu fahren oder auf der falschen Seite zu sitzen. Allerdings ist das Auto an sich schon etwas aelter und ich hatte immer ein bisschen Angst es doch entgueltig zu Schrott zu fahren ^^. Aber es lief alles glatt und wir haben den National Park auch ohne einen wirklichen Plan gefunden, war gar nicht so einfach weil irgendwie nehmen die Australier das mit den Schildern und den Kilometerangaben nicht so ernst ...
Aber als wir dann so im Park rumgefahren sind auf dem Weg zu einem Aussichtspunkt, ist mir dann ein Kaenguruh vorm Auto hergelaufen, man hab ich mich da erschrocken ^^. Allerdings so schnell wie es kam war es dann auch schon wieder weg. Also war es eher eine schnelle erste Begegnung mit einem freilaufendem Kaenguruh. Nachdem ich mich dann auch wieder etwas beruhigt habe ;), konnte ich dann auch die Gegend geniessen, die wirklich super schoen war und vorallem auch mal was ganz anderes ist als in Deutschland ;).
Wieder heile am Haus angekommen, wurd erstmal schoen gekocht und dann gabs abends einen gemuetlichen Fernsehabend mit Grease und Eiskalte Engel, natuerlich auf Englisch :)...
Das wars eigentlich soweit vom letzten Wochenende, immoment freu ich mich einfach nur das ich am Sonntag nach Adelaide weiterziehe und hoffe, dass das da mit meinem Jobangebot auf der Famous Agricultural Show klappt! Also bitte Daumen druecken und mir Glueck wuenschen :)!
Liebe Gruesse an alle
*Anna*

Dienstag, 19. August 2008

Und schon wieder eine Woche um ?!

Wow die Woche ging auch wieder sehr schnell rum ... Aber es ist auch wieder einiges passiert seit meinem letzten Eintrag letzte Woche Dienstag!
Also der Mittwoch war nicht so spannend, da hatte ich Waschtag und habe erstmal meinen ganzen Rucksack gewaschen ^^ und habe mich auf die Fahrt nach Griffith vorbereitet (packen, einkaufen, etc.).
Und dann gings am Donnerstag Morgen um 7.45 auch mit den Zug in Richtung Griffith los, nach ungefaehr so 6/7 Stunden musste ich in Wagga Wagga in einen Bus umsteigen. Ich hab auf der Fahrt auch die ganze Zeit meine Augen offen gehalten, ob ich nich freilebende Kaenguruhs sehe, aber das war leider nicht der Fall. Es gab nur eine weite huegelige Landschaft mit Baeumen zu sehen und manchmal eine kleine Stadt/Dorf wo wir dann auch angehalten haben (-Outback eben) ...
Dann endlich in Griffith angekommen, wehte mir der eiskalte Wind um die Nase und ich dachte nur : "Nein, warum hast du keine Winterjacke mit???" Allerdings inzwischen gehts mit dem Wetter, also es wird besser und wir naehern uns dem Fruehling :). Immerhin scheint schon etwas oefter die Sonne!
Ja ansonsten lebe ich hier ine Griffith (Population: 24.000) in einem Haus mit 6 anderen Backpackern. Als ich angekommen bin, waren wir auch mal insgesamt nur 6, allerdings sind am letzten Freitag wieder vier abgereist und nach und nach sind 5 neue gekommen. Jetzt sind wir hier 5 Maedchen und zwei Jungs. Die Jungs muessen hier Baeume schneiden (sehr harte Arbeit!!), drei der Maedchen arbeiten in einer Fabrik, die andere reinigt Container, ja und ich reinige Bueros, das Theater von Griffith, Geschaefte etc.
Meine Arbeit is nicht sehr anspruchsvoll, ich muss hauptsaechlich ein bisschen wischen und fegen und das auch nur so 5 Stunden am Tag. Aber wollte auch noch fragen ob ich nich noch mehr arbeiten kann, denn mir wurden acht Stunden am Tag versprochen und umso mehr Geld verdiene ich ^^.
Am Samstag Nachmittag und den ganzen Sonntag hatte ich dann auch frei!
Samstag nachmittag waren wir dann zu viert auf so einem "Aussichtspunkt" (Berg) und konnten ganz Griffith von oben bestaunen und das is doch groesser als man denkt ;). Eben alles sehr weitlaeufig hier und manche Gegenden sehen auch sehr amerikanisch aus ... Danach haben wir uns dann mit nem Kaffee aufgewaermt und den Abend zusammen zu Hause verbracht.
Am Sonntag konnte ich Mel (sie is schon etwas laenger hier) motivieren zum See su fahren, da sie die Moeglichkeit hat sich das Zweitauto von unserem Vermieter auszuleihen. Da hab ich dann auch meine ersten Kaenguruhs gesehen und gefuettert!!! Leider waren die hinter einem Zaun, aber ich werd bestimmt auch so noch freilebende Kaenguruhs sehen :)! Der See war zwar etwas ausgetrocknet, aber es war trotzdem sehr schoen da und ich hab schon wieder eine andere Seite von Australien kennengelernt :).
Ja ich denke, das war soweit das Neueste vom Neusten und jez folgt erst mal eine ganz normale Arbeitswoche fuer mich ...
Melde mich bald wieder!
Hoffe euch allen gehts soweit gut & liebe Gruesse an alle!
*Anna*

Dienstag, 12. August 2008

Halloooooooooo :)

Jetzt bin ich schon 1 Woche in Australien und ich lebe noch ^^. Irgendwie ging die Woche sehr schnell rum, aber es gab ja auch sehr viel zu tun und zu sehen fuer mich!
Ich fang am besten mal ganz von vorne an :).
Letzte Woche Montag mit ca. nur 10 min Verspaetung ging es dann endlich Down Under, ans Ende der Welt, wenn man so will - immerhin dauert der Flug fast zwei Tage und ich bin auch erst um 7 Uhr morgens australischer Zeit angekommen. Allerdings gab es auch ein paar technische Probleme in Singapur bei unserem Zwischenstopp (und das mit Qantas ahahahaha - aber es is ja alles glatt gegangen)
Die naechsten Tage waren groesstenteils zum organisieren da und um den Jetlag zu ueberwinden. So hab ich inzwischen auch ein Bankkonto hier, eine australische Handynr., eine Tax File Number und und und ...
Ach ja und einen JOB!!!! :) Endlich hat ja auch so ca ne woche gedauert jez ^^. Deswegen muss ich morgen dann auch weiterziehen nach Griffith - 10 Std. Fahrt und 2-3 Wochen Arbeit (wahrscheinlich hauptsaechlich putzen). Aber von Sydney hab ich in den letzten Tagen auch alles wichtige gesehen, wie das Opera House, Darling Harbour, Harbour Bridge, eben so die typischen Sehenswuerdigkeiten und da die meisten auch schon weitergezogen sind, bin ich ganz froh das ich weiterreisen kann, dafuer bin ich ja hier ;)!
Bis jez war ich auch die ganze Woche ueber in dem selben Hostel und hab mich an das Leben da gewoehnt, quasi nie alleine zu sein, in einem sechse Zimmer zu schlafen, wie die Kueche funktioniert ( falls wer von euch einfache Rezepte parat hat die nix mit Nudeln zu tun haben und nich viel kosten bitte immer her damit ;))!
So das wars erst mal von mir denke werde mich bald wieder melden und berichten wie es in Griffith aussieht und was es da so zu erleben gibt, bis jez hab ich ja nur grosse Fledermaeuse und komisch Voegel gesehen, hoffe da folgt bald mal nen Kaenguruh vllt ja morgen auf der Fahrt :)...

Bis bald und ganz liebe Gruesse an alle!!!!!
*Anna*

Montag, 28. Juli 2008

video

Dienstag, 1. Juli 2008

Hallöchen an alle :)!

Für jeden den es interessiert, der kann hier ab dem 4.08 nachlesen, was ich Down Under alles erlebe und zu sehen bekomme ...


liebe Grüße an alle

*Anna*